(Jan Gutzeit)

Patienteninformationen:
Lungensport

„Wer rastet, der rostet“. Auch als Lungenkranker profitieren Sie von körperlicher Aktivität.

Nichts, auch Ihre regelmäßige Medikamenteneinnahme nicht, verbessert Atemnot und Belastbarkeit so sehr wie Training und regelmäßige Bewegung. Entscheidend dabei ist die Trainingsintensität. Atemwegspatienten benötigen eine besondere Anleitung durch geschultes Personal und ein Training, das Ihre Einschränkungen berücksichtigt und gezielt verbessert. Dafür gibt es Lungensportgruppen, die von speziell ausgebildeten Übungsleitern geleitet werden.

Man trifft zudem auf Menschen mit gleichen Handicaps und Problemen. So fällt allen das Training deutlich leichter.

Die Kosten für den Lungensport werden von der Krankenkasse übernommen.
Wenn Sie Interesse haben, sprechen Sie uns an. Wir stellen Ihnen die Verordnung von bis zu 120 Einheiten Lungensport aus und vermitteln Ihnen eine geeignete Übungsgruppe.

Kontakte:

Dresdner Sportclub 1898
Magdeburger Straße 12, 01067 Dresden
Telefon 0351 43822-72, Fax 0351 43822-22
E-Mail: gesundheitssport@dsc1898.de

Reha- und Gesundheitssportverein Dresden 2004 e.V.
Fiedlerstraße 34, 01307 Dresden
Telefon 0351 4504600